Rund um die Uhr für Sie da: Tel. 0 23 24 - 64 95

Wenn Kinder sterben

Wenn ein Kind sterben muss, ist das unbegreiflich. Doch leider wird nicht jedes Kind lebend geboren. Und manchmal überleben Kinder eine schwere Krankheit schon in frühen Jahren nicht. Der Schmerz über den Verlust eines Kindes ist grenzenlos und schwer zu bewältigen.

Betroffene Eltern brauchen Beistand und Verständnis. Die Scheu des Freundeskreises, die Betroffenen anzusprechen und vielleicht etwas Falsches zu sagen, ist zwar verständlich, lässt diese aber letztendlich allein. Paare, die ein Kind verloren haben, geraten häufig in eine soziale Isolation. Haben Sie also den Mut, für Ihre Freunde da zu sein, und versuchen Sie, ihre Trauer zu verstehen. Natürlich können Freunde oder Angehörige keine psychologische Hilfe leisten. Aber es kann schon helfen, einfach nachzufragen und Verständnis zu signalisieren.

Sie können sich jederzeit an mich wenden, wenn Sie Rat brauchen. Ich begleite und unterstütze Betroffene mit viel Verständnis und Offenheit. Mein Mitgefühl ist Ihnen gewiss, und auch die liebevolle Bestattung eines Kindes liegt mir sehr am Herzen. 

Spezielle Felder auf einigen Friedhöfen sind für Bestattungen von „Sternenkindern“ vorgesehen. Um angemessen Abschied nehmen zu können, ist dies für die Betroffenen sehr wichtig.

Sprechen Sie mich an. Ich bin für Sie da.

Buchtipp

Julie Fritsch, Sherokee Ilse

UNENDLICH IST DER SCHMERZ
Eltern trauern um ihr Kind